Tlholego-Bild-9

Ein Bolzplatz für Tlholego – Neuigkeiten aus Südafrika!

Auch zu Projekt 2 unserer Traumbaum-aktion gibt es etwas zu berichten! Die Aktion widmete sich drei Projekten für deren Erfüllung wir an der Einweihungsfeier unserer neuen Agenturräume Spenden gesammelt haben.

Zwar ist der Bolzplatz noch lange nicht fertiggestellt, doch die Planung nimmt Formen an. Warum alles so lange dauert? Unsere Praktikantin Nicole Sterzel, die sich dem Projekt angenommen hat und gerade für sechs Monate als Volontär auf dem schwarzen Kontinent verbringt, sagt: „das ist ganz normal hier“. Also kein Grund sich Sorgen zu machen und wie wir alle wissen wird das, was lange währt erst so richtig gut. Wir sind gespannt.

In Tlholego gibt es bereits drei Bolzplätze, die jedoch in keinster Weise deutschem Standard entsprechen. Dornenbüsche, lose Steine, Müll – nicht gerade ein Ort, der zum Spielen einlädt. Nicole wird sich dem Platz direkt neben der Schule in Tlholego annehmen und sobald das „Go“ von Tlholego und der Schule kommt, wird die Bauphase losgehen.

Zuerst wird sich Nicole darum kümmern geeignete Lieferanten für Materialien und Maschinen zu finden, anschließend beginnen die Arbeiten.

Der Platz wird begradigt, die Maße genau festgelegt. Lose Steine werden gemeinsam mit den Schulkindern eingesammelt. Die Dornenbüsche werden entfernt und der Boden wird so bearbeitet, dass neue Bäume gepflanzt werden können und das wenige Regenwasser optimal genutzt werden kann. Die Bäume sollen in Zukunft den nötigen Schatten spenden. Da eine Markierung mit Calcium oder Gras bei den Klimabedingungen und der starken Nutzung des Platzes nicht in Frage kommt, sollen kleine Pfosten in den Boden gerammt werden. Schlussendlich sollte auch noch ein neuer Ball drin sein, sagt Nicole und vielleicht reicht das Geld noch für ein kleines Startkapital, das für die zukünftige Pflege und Erhaltung des Platzes dienen soll.

Vielen Dank an Nicole, dass sie sich für die Erfüllung dieses Traumes so engagiert und trotz der langwierigen Planungszeit sprichwörtlich „am Ball bleibt“.

Bald schon, nach afrikanischen Verhältnissen versteht sich, wird sie uns weitere Fotos senden. Interessante Neuigkeiten vom schwarzen Kontinent finden Sie auch auf Nicole Sterzels Blog:  http://www.panda-in-suedafrika.blogspot.de/ 

Viele Grüße nach Südafrika, ein großer Dank an Nicole und an alle Traumerfüller, die für dieses tolle Projekt gespendet haben!

 

 

 

 

 

 

 

kommentieren

Comments are closed.