Color Management

Softproof-Technologie: hartmann//partner startet mit Seminar in die Zukunft der Druckvorstufe

Im April 2011 führte Detlef Fiebrandt von Color Consulting das Team von hartmann//partner in den aktuellen Stand der Technik zur Softproof-Technologie ein.

Beim Softproof werden die tatsächlichen Druckdaten so auf einem Monitor dargestellt, dass sie in Punkto Farbverbindlichkeit dem Druckstandard entsprechen. Vereinfacht kann man von einer Drucksimulation per Monitor sprechen. Dadurch kann auf einen Papierproof verzichtet werden, die Produktion wird dadurch schneller und kostengünstiger. Voraussetzungen dafür sind allerdings ein genaues Kalibirieren und Profilieren des Monitors und standardisierte Umgebungsbedingungen (Normlicht, kein Lichteinfall von außen etc.).

Kein neues Thema für die Agentur – fand doch bereits 2002 bereits ein DVS-Plus Seminar zu diesem Thema statt. So verwundete es kaum, dass die Messung von Mitarbeiter-Monitoren den bereits hohen Qualiätsstandard bestätigte. Um den seitdem neu definierten Standards für Softproofs gerecht zu werden, werden in naher Zukunft zwei spezielle Arbeitsplätze entstehen, die alle Anforderungen bis hin zur Zertifizierung gerecht werden.

Vielen Dank auch an Sven Weber von ARBEIT & LEBEN, mit dessen Zusammenarbeit das Seminar durchgeführt wurde.

kommentieren

Comments are closed.